Digitaler Adventskalender

Nach einem tollen Sint Nicolaas-Markt am Wochenende geht es im Dezember Türchen für Türchen weiter in Richtung Weihnachten. Passend zur Adventszeit eröffnet Blomberg Marketing mit seinen Mitgliedsbetrieben aus Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistung erstmalig einen digitalen Adventskalender.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass unsere Mitglieder die Idee so spontan aufgegriffen haben und tolle Preise wie VIP Tickets für den TBV Lemgo oder die HSG Blomberg-Lippe, Reisegutscheine oder einen Gutschein für einen Herrenhaarschnitt für den digitalen Adventskalender zur Verfügung gestellt haben“ so Jasmin Whiting, Geschäftsstellenleiterin von Blomberg-Marketing, und Ideengeberin für den digitalen Adventskalender.

Der geplante Ablauf ist ganz einfach. Blomberg Marketing wird jeden Tag über seine Facebook -Seite ein Türchen öffnen. Dort zu sehen ist das jeweilige Geschenk, mit einer kurzen Vorstellung des anbietenden Unternehmens sowie einer Verlinkung auf das jeweilige Unternehmen.
Auch das Mitmachen wird ganz einfach sein. Die Teilnehmer müssen Blomberg Marketing folgen, den Beitrag liken und einen Freund markieren. Daraufhin wird durch die Geschäftsstelle vom Marketingverein mithilfe eines Programmes eine zufällige Auswahl getroffen. Der Gewinner wird dann entsprechend informiert und kann seinen Preis in der Geschäftsstelle/ Tourist-Info am Marktplatz abholen.

„Mit dem digitalen Adventskalender können wir unsere Angebote zur Blomberger Weihnacht weiter abrunden“ so Pressesprecher Detlef Stock für den Marketingvorstand abschließend „neben vielen Aktivitäten und Angeboten vor Ort präsentieren wir uns den Blombergerinnen und Blombergern sowie den Gästen unserer Stadt damit auch digital als attraktive Einkaufsstadt“.

Teilnahmebedingungen sind auf unserer Homepage zu finden: https://www.blomberg-marketing.de/gewinnspiel-teilnahmebedingungen.html
Bild: Geschäftsstellenleiterin Jasmin Whiting mit einem Teil der Gewinne beim Digitalen Adventskalender.

Blomberger Weihnacht - Strahlende Stadt!

Blomberg lädt ein! Die Nelkenstadt erstrahlt in diesen Tagen wieder im weihnachtlichen Glanz und alle Verantwortlichen in der Stadt freuen sich auf viele Gäste und Besucher zur Blomberger Weihnacht 2022.

In der gesamten Adventszeit ermöglicht der Marketingverein mit besonderer Unterstützung der Blomberger Versorgungsbetriebe sowie den Einzelhändlern, Gastronomen und Dienstleistern eine der schönsten Weihnachtsbeleuchtungen in der Region - natürlich kosten- und energiesparend auf LED umgestellt. Auch der große Weihnachtsbaum und der von Schülern gestaltete Adventskalender in den Rathausfenstern ist ein besonderer Anziehungspunkt auf dem Marktplatz. Glühwein-Freunde finden dort in der gesamten Adventszeit leckere Heißgetränke. In einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe von Stadt, Marketingverein, Heimatverein Sint Nicolaas und der Kulturwerkstatt Blomberger Land stehen die nächsten Wochen ganz im Zeichen der „Blomberger Weihnacht“.

Sint- Nicolaas-Markt
Am ersten Adventswochenende lädt der Heimatverein Sint Nicolaas vom 25. bis 27.11.2022 zu seinem Weihnachtsmarkt mit stark niederländischem Einschlag. Im Mittelpunkt steht der Einmarsch vom Sinterklaas mit seinen Pieten am Samstag ab 14.30 Uhr vom Hagenplatz. Marktstände, Konzerte und Auftritt vom Sinterklaas warten auf die Besucher.

Weihnachtskonzert
Am 4. Dezember, beginnt um 18 Uhr in der Klosterkirche im Seligen Winkel das traditionelle Weihnachtskonzert zum 2. Advent.
Eine Veranstaltung der Stadt Blomberg in Kooperation mit Blomberg Marketing und der ev. ref. Kirchengemeinde. In diesem Jahr präsentieren Doris Kulossa-Delfino (Gesang, Viola da gamba, Blockflöten, Vihuela (Renaissancegitarre)) und Riccardo Delfino (Gesang, Arpa doppia (Renaissanceharfe), Drehleier, Rahmentrommel) Weihnachtsmusik aus aller Welt auf historischen Instrumenten. Die Freude über die Geburt Christi vereint seit alters her die Menschen unterschiedlichster Kulturen zu einem Fest der Liebe und des Friedens. Ehrfürchtig und zärtlich, aber auch freudevoll und ausgelassen besingen die beiden Musiker das Weihnachtsgeschehen mit Liedern aus dem 14. bis 18. Jahrhundert. Die beiden faszinierenden Musiker leben seit einigen Jahren in Blomberg. Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf für 15,00 € (AK 18,00 €) bei Blomberg Marketing/ Tourist-Info oder online über www.erwin-event.de.

Charles Dickens Blomberg:
Vom 10. bis 11. Dezember 2022 ist in Blomberg Zeit für Charles Dickens. Am Samstag, 11-21 Uhr, und Sonntag, 11-18 Uhr, lädt die Kulturwerkstatt Blomberger Land zu diesem besonderen Event im historischen Gewand. Freuen Sie sich auf zahlreiche Händler, die ihre Verkaufsstände mit viel Liebe zum Detail dekoriert haben und selbst in geschichtlicher Kleidung anzutreffen sind. Sie bieten auf altertümliche Art ihre Waren feil. Ferner gibt es ein reichhaltiges und besonderes Angebot an Speisen und Getränken. Aber natürlich handelt es sich keinesfalls um eine reine Verkaufsveranstaltung. Zahlreiche Sängerinnen und Sänger lassen in den Blomberger Gassen weihnachtliches Liedgut erklingen. Kinderbanden verunsichern die Straßen, durch die nicht selten ein misslauniger Ebenezer Scrooge schlendert und zunächst „schlechte Stimmung“ verbreitet. Glücklicherweise verirren sich immer auch Polizisten der damaligen Zeit in die Straßen Blombergs und sorgen für Recht und Ordnung. Die Eintrittspreise für dieses weit über Lippe hinaus bekannte Event: Erwachsene 5,00 €, Kinder über 1,30m 2,50 €, Kinder unter 1,30m frei, Familienkarte max. 15,00 € und Wochenendticket 8,00 € für Erwachsene). Die Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen haben zum verkaufsoffenen Sonntag am 3. Advent von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Sie sind herzlich eingeladen!
Gerade in der Adventszeit gibt es jeden Tag in Blomberg etwas zu entdecken. Und mit den Veranstaltungen an den Wochenenden bieten die Blomberger echte Highlights. Wir freuen uns auf Sie! Herzlich willkommen zur Blomberger Weihnacht!

Jahresrückblick „Der Sack ist zu…“

Am 26. November 2022 findet der Comedy Abend mit Dagmar Schönleber und Anika Auweiler um 19:30 Uhr in der Alten Meierei, Brinkstraße 22, statt.

Nach dem durchschlagenden Erfolg des Jahresendkabaretts im letzten Jahr freut sich die Stadt Blomberg, Dagmar Schönleber und Anika Auweiler erneut in der Nelkenstadt begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit Blomberg Marketing durchgeführt.
Das kompetente Weihnachtsduo, Dagmar Schönleber und Anika Auweiler, die Eine preisgekrönte Kabarettistin, die Andere mehrfach ausgezeichnete Musikerin, machen auch in diesem Jahr den Sack sowas von zu: Mit Musik, mit Geschichten und mit umwerfender Komik.
Egal, ob Sie eher Weihnachtsfan oder Typ Grinch sind: es ist für jeden etwas dabei. Ob in der Kategorie „neue Weihnachtslieder“, anarchische Weihnachtsengel oder diskutierende Tannen - hier brauchen Sie nicht in den Wald hineinrufen, damit es heraus schallt! Die beiden sind albern, politisch, poetisch, brachial, berührend, mal leise und mal laut. Ein Abend zwischen Keks und Kugel.
„Sensationell, urkomisch, fette Rhythmen, ein bisschen Kindergeburtstag, nachdenkliche Texte und viel gute Laune!“ Kölnische Rundschau 

Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro ab sofort bei uns in der Touristinfo, Neue Torstr. 9, Tel. 05235 / 502 83 42, bei der LZ in Detmold und unter www.erwin-event.de. Restkarten (soweit vorhanden) gibt es an der Abendkasse für 18 Euro.

Krentz bleibt Marketing-Beiratsvorsitzender

Auf der jüngsten Beiratssitzung von Blomberg Marketing wurde Benjamin Krentz erneut einstimmig zum Vorsitzenden des Beirates gewählt. Sein neuer Stellvertreter ist Torben Kietsch. Er löst in dieser Funktion Peter Begemann ab, der nach Ablauf der letzten Wahlperiode aus dem Beirat ausgeschieden ist.

Im Rahmen der Beiratssitzung wurde intensiv über die aktuellen Themen der Nelkenstadt diskutiert. Der Vorstand stellte die laufenden Projekte des Vorstandes und der Arbeitsgruppen vor. Die Schwerpunkte liegen weiterhin in der Förderung des Einzelhandels und der Gastronomie sowie in der aktiven Begleitung der verschiedenen Maßnahmen im städtischen Entwicklungskonzept.

Der Vorstand bedankte sich beim Beirat, und hier besonders auch bei dem wiedergewählten Vorsitzenden, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Monaten und Jahren.

Signierstunde im September mit dem Künstler Peter Menne

Kennt ihr das Wimmelbild von Blomberg schon? Oder habt ihr bereits eins Zuhause?

Falls nicht, habt ihr am Freitag, den 23.09.2022 von 10 bis 12 Uhr die Möglichkeit, eins dieser Wimmelbilder vor unserer Geschäftsstelle für 10,00 € zu erwerben. An dem Tag dürfen wir den Künstler, Peter Menne in unserer Nelkenstadt begrüßen, der sich gerne für das Signieren der Wimmelbilder zur Verfügung gestellt hat.

Falls ihr also schon ein Wimmelbild Zuhause habt, dürft ihr gerne in dem Zeitraum vorbeikommen und dieses signieren lassen.

Blomberger Weinberg bekommt Überarbeitung

 „Nelkenstädter Paradiesblick“ bleibt knappes Gut

Blomberg. Das Weinprojekt „Nelkenstädter Paradiesblick“ von Blomberg Marketing steht vor einem Neustart. Hierzu werden im kommenden Frühjahr 75 Rebstöcke neu gesetzt. Der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, André Köller: „Leider mussten wir in den letzten Jahren immer wieder Verluste an unseren alten Rebstöcken verzeichnen. Die gilt es nun auszugleichen, denn wir wollen unser kleines Areal wieder zu einem Fixpunkt am historischen Weinberg machen.“

Durch den Zustand der Trauben und der geringen Menge fiel bereits im letzten Jahr eine größere Lese am Weinberg aus. Doch konnten die restlichen Trauben erfolgreich zu Gelee verarbeitet werden, das exklusiv in der Geschäftsstelle von Blomberg Marketing zum Verkauf angeboten wird

Als Kümmerer um den Weinberg fungiert die kleine Arbeitsgruppe um Uwe Feiert und Klaus Geise, die tatkräftige Unterstützung durch das Beschäftigungsprojekt der EUWATEC bekommt. Verstärkung bekommt das kleine Team demnächst noch durch den Nelkenblitzfahrer Walid Cheikh Moussa.

Ein großer Wunsch der Kümmerer blieb bei allen Zukunftsplänen bislang jedoch unerfüllt, denn das große, detailreich verzierte Holzfass am Eingang des Areals wurde vermutlich durch Vandalismus den Hang hinunter gestoßen und dabei zerstört. „Gerne würden wir hier wieder etwas Neues platzieren und uns über die Spende eines größeren Fasses oder auch eines passenden Holzdeckels sehr freuen“, unterstreicht André Köller für den Verein abschließend.

Der Weinanbau hat in Blomberg Tradition, denn nicht nur die Straßenbezeichnung „Weinberggasse“ belegt die Existenz dieses Kulturgutes in der Nelkenstadt. Auf einer historischen Karte aus dem 18. Jahrhundert ist der Weinberg unterhalb der Burgmauer von der Burg bis zum Niederntor eingezeichnet. Im Jahr 2005 wurde aus einer Idee dann ein dauerhaftes Projekt: Gemeinsam mit dem ABS Blomberg, der Stadt sowie Blomberg Marketing wurde ein rund 100 Quadratmeter großes Gebiet angebaut und mit 99 Reben der Sorte „Regent“ bepflanzt – die Geburtsstunde des „Nelkenstädter Paradiesblickes“.

Blomberger Kunstmauer gut besucht

Sehr zufrieden zeigen sich Veranstalter und Aussteller der 21. Blomberger Kunstmauer vom letzten Wochenende. Bei bestem Sommerwetter haben sich viele Besucherinnen und Besucher aus der Region die verschiedenen Bilder, Skulpturen und Installationen angeschaut und oftmals auch den persönlichen Kontakt mit den vor Ort anwesenden Künstlern gesucht. Gerade diese persönliche Nähe macht ganz wesentlich den Charme dieser Freiluft-Ausstellung aus. Die diesjährige Kunstmauer stand unter dem Themen-Schwerpunkt „Hoffnung“. An verschiedenen Stellen und auf sehr unterschiedliche Art und Weise haben die Künstlerinnen und Künstler ihre sehr persönlichen Interpretationen zu diesem Thema gezeigt.

Das Kunstmauer-Team mit Sabine Kühne und Karin Siesenop sowie dem Geschäftsstellen-Team von Blomberg-Marketing um Jasmin Whiting hat auch in diesem Jahr für eine reibungslose Organisation gesorgt. Neben der historischen Stadtmauer gab es auch an verschiedenen Orten der Altstadt, in der Klosterkirche, in der „Alten Meierei“ und im Schweigegarten immer wieder interessante Hingucker und in die Landschaft drapierte Kunstwerke der verschiedensten Art.

Erstmalig kam es zu einer besonderen Besucheraktion mit Verlosung von kleinformatigen Bildern zum Schwerpunkt- Thema „Hoffnung“, die von den 39 ausstellenden Künstlerinnen und Künstlern im Vorfeld kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Die Maßnahme wurde von Nelkenkönigin Melanie sowie Christiane und Erhard Klotz auch am Kunstmauer-Sonntag besonders präsentiert. Die Bilder wurden am Nachmittag ausgelost und direkt an die zum Großteil anwesenden Mitspieler ausgehändigt. Die nicht vor Ort anwesenden Mitspieler mit den Losnummern 101, 107, 114, 119, 130, 134, 137, 141, 142, 153, 155, 203,  207, 208 und 210 können ihre Bilder jetzt in der Geschäftsstelle von Blomberg Marketing/ Tourist-Info am Marktplatz abholen. Als Erlös der Maßnahme konnten Kathrin Ridder und Andre Köller vom Marketing-Vorstand abschließend fast 1.000 Euro an Pastor Hermann Donay als Spende für die Blomberger Tafel überreichen.

Musikalisch begleitet wurde auch die diesjährige Veranstaltung wieder von „Dr. Martin´s Swing & Party-Band“. Verschiedene Gastronomiestände sorgten gemeinsam mit der örtlichen Gastronomie für das leibliche Wohl der Besucher. Am Ende waren sich alle Anwesenden einig: „Die Kunstmauer ist eine tolle Veranstaltung, die hervorragend zu Blomberg passt. Von daher freuen wir uns auf die nächste Kunstmauer Anfang August 2023“. Und das ist – orientiert am diesjährigen Motto – sicher mehr als nur eine „Hoffnung“…

Wir sind wieder da

Seit heute, dem 23.08.2022, ist unsere Geschäftsstelle sowie die Tourist-Information wieder zu den bekannten Öffnungszeiten geöffnet. Das Team von Blomberg Marketing freut sich über Ihren Besuch.

Die Geschäftsstelle bleibt vorübergehend geschlossen

Aus Krankheits – und Urlaubsgründen muss unsere Geschäftsstelle leider kurzfristig für die nächsten Tage geschlossen bleiben. Wir werden Sie auch an dieser Stelle darüber informieren, wenn eine Öffnung wieder möglich ist.

Karten für die bevorstehende Veranstaltungsreihe“ Blomberger Sommerklänge“ sind im Weinhandel Plat in Blomberg (Neue Torstraße 19, Tel.: 05235- 503720), erhältlich. Das gilt auch für vorbestellte Karten.

Jetzt mitmachen: „Blomberg startet durch“

Der Gründungswettbewerb „Blomberg startet durch“ ist im Juli gestartet und richtet sich noch bis zum 15. Oktober 2022 gezielt an Existenzgründerinnen und -gründer mit innovativen und marktfähigen Konzepten aus den Bereichen Handel, konsum- und personenbezogene Dienstleistungen, Handwerk, Kreativwirtschaft, Kultur und Gastronomie. Die Lenkungsgruppe des Projekts „Blomberger Schaufenster“ freut sich auf die Bewerbungen und hält im Erdgeschoss des am Blomberger Marktplatz gelegenen Kaiserhofs eine attraktive PopUp-Flache für den oder die GewinnerIn bereit, die für eine begrenzte Zeit zu deutlich vergünstigter Miete bezogen werden kann. Ermöglicht wird diese Initiative durch die Stadt Blomberg, welche das Erdgeschoss des Kaiserhofes mit Mitteln des Förderprogrammes „Zukunft Innenstadt“ des Landes NRW angemietet hat.

Neben Raum zur Verwirklichung erhalten die GewinnerInnen Beratungs- und Coaching-Unterstützung sowie Sachleistungen von den NetzwerkpartnerInnen des Projektes.

Durch die Etablierung dieser Pop-Up Stores wird ein positiver Impuls für die Stadt geschaffen und frische, innovative Unternehmenskonzepte, die zu Blomberg passen, sollen die Chance auf Umsetzung bekommen.

Alle Informationen zum Wettbewerb und zu der Anmeldung jetzt im Internet unter www.blomberg-startet-durch.de.

Neue Geschäftsstellenleiterin bei Blomberg Marketing

Blomberg Marketing hat eine neue Geschäftsstellenleiterin
Am 15.06.2022 hat die gelernte Veranstaltungskauffrau, Jasmin Whiting, die Position der Geschäftsstellenleiterin für Blomberg Marketing übernommen. Bis vor kurzem war Jasmin Whiting arbeitsmäßig noch in festen Händen. 
Die junge Frau aus Schieder-Schwalenberg freut sich auf die neue Herausforderung und die schöne Nelkenstadt kennenzulernen.

Neues Logo für Blomberg Marketing

Gut 20 Jahre nach seiner Gründung tritt Blomberg Marketing künftig mit einem neuen Logo an die Öffentlichkeit. Der Schritt zum geänderten Auftritt schwebte den Verantwortlichen des Vereins schon lange vor, musste aber angesichts der Herausforderungen in den letzten Monaten wieder und wieder nach hinten geschoben werden. „Aber im Marketing gilt es, mit dem Trend zu gehen und sich immer wieder neu zu erfinden, um am Markt zu bestehen“, äußert sich André Köller, 2. Vorsitzender vom Marketingverein und verantwortlich für das Design, anlässlich der Logovorstellung. Nach außen präsentiert der Verein zwar ausschließlich die Bildmarke „Blomberg - die Nelkenstadt“, um das touristische Profil von Blomberg in die Welt zu tragen, aber der Verein ist die Basis für alle Aktivitäten rund um die Tätigkeitsfelder Stärkung des Einzelhandels, Blomberg Blitz Blank, reichhaltiges Kulturangebot und vieles mehr. Den Stein des Anstoßes für das Re-Design legte jedoch die Stadt Blomberg mit dem Erlass, dass das amtliche Stadtwappen künftig ausschließlich durch die Stadtverwaltung zu nutzen sei. Eine simplifizierte Version des Wappens ist aber auch für die Nutzung durch andere Organisationen und Vereine zulässig. Der Vorstand von Blomberg Marketing hat sich jedoch dazu entschieden, nicht einfach das Wappen im bisherigen Logo auszutauschen, sondern gleich ein ganz neues Signet kreieren zu lassen. Die beauftragte Illustratorin Cornelia Rasche aus Blomberg lieferte eine große Auswahl von Entwürfen und das nun vorgestellte Logo hat sich durchgesetzt. Im Mittelpunkt des neuen Designs steht in Grün eine weiße Burg mit roten Kegeldächern. In der Türöffnung befindet sich die Lippische Rose. „Es war mir wichtig, den Wiedererkennungswert des Logos zu erhalten und dabei gleichzeitig einen frischen und zeitlosen Look zu kreieren. Die schlanke, schwarze Schrift, bildet dabei einen schönen Kontrast zum auffälligen Font in grün. Das Wappen rundet durch seine nun minimalistischere Gestaltung und Farbigkeit das Erscheinungsbild ab und bildet eine gute Balance zum schräg gestellten Wort Marketing", erläutert Cornelia Rasche, die als Illustratorin und Grafikerin das neue Logo für Blomberg Marketing entworfen hat.

Modernisierte Räumlichkeiten

Hallo liebe Blomberger, hallo liebe Freunde und Gäste unserer schönen Nelkenstadt, hiermit heiße ich sie recht herzlich Willkommen in den Räumlichkeiten unserer Geschäftsstelle und Tourist-Information, die wir vor Kurzem, nach der Folgezertifizierung durch den Deutschen Tourismusverband, ein wenig renoviert und modernisiert haben.

Neben einem neuen helleren Fußboden, wurde in diesem Zusammenhang auch das Mobilar verändert und ausgetauscht. Weiterhin erweitern wir in naher Zukunft auch unser Sortiment an Merchandising-Artikeln und Informationsmaterial.

Für Auskünfte, Souvenir- und Gutscheinverkauf steht mein Team und ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Neues Prüfsiegel und Outfit für die Geschäftsstelle von Blomberg Marketing e.V.

Die Touristinformation von Blomberg Marketing e.V. hat das Prüfverfahren für die Folgezertifizierung im Rahmen der i-Marke erfolgreich bestanden. „Unsere Touristinformation ist nun erneut bis 09/2023 mit der i-Marke des Deutschen Tourismusverbandes e.V. ausgezeichnet worden“, freut sich Geschäftsstellenleiter Stefan Stuckenberg gemeinsam mit seinem Mitarbeiterinnen Pia Schnittger und Silvia Drake. Neben dem neuen Prüfsiegel, präsentiert sich das Geschäftsstellenteam aus der neuen Torstraße auch im neuen Outfit.

Das Markenzeichen wird auf Lizenzbasis an Tourismusorganisationen verliehen, die an einer erfolgreichen Qualitätsprüfung nach dem vom Lizenzgeber entwickelten bundeseinheitlichen Qualitätskriterien zu touristischen Dienstleistungen (im Rahmen der i-Marke) teilgenommen haben.
Ziel der i-Marke ist es, einerseits bundesweit einheitliche Qualitätskriterien und ein einheitliches Markenzeichen für touristische Dienstleistungen mit einem hohen Wiedererkennungswert für den Gast zu etablieren und anderseits dem Gast qualitativ hochwertige Dienstleistungsstandards von geprüften und ausgezeichneten i-Informationsstellen zu garantieren. Das Prüfverfahren erfolgte in einem Zeitraum von acht Wochen und ohne Voranmeldung der Prüfungskommission. Zur Erfüllung der Mindestkriterien gehören zum Beispiel das äußere Erscheinungsbild, die fachmännische Beratung vor Ort, die Informationsbereitstellung und das Qualitätsbewusstsein, um hier nur einige aus dem Kriterienkatalog der DTV i-Marke zu nennen.

Elektrisch durch die Nelkenstadt - Blomberger Versorgungsbetriebe und Blomberg Marketing nehmen zwei weitere Pedelecs in den Leihbetrieb auf.

Hört man sich im Zweirad-Fachhandel um, so erleben die elektrisch betriebenen Fahrräder, genannt Pedelecs, derzeit einen ungekannten Boom. Bereits vor zwei Jahren übernahm Blomberg Marketing den Leihbetrieb mit zwei Rädern der Marke Flyer von den Blomberger Versorgungsbetrieben, die diese interessierten Bürgern zur Probe überließ. Mit der Ausgabe in der Geschäftsstelle von Blomberg Marketing direkt am Marktplatz konnten die Tourismus-Verantwortlichen fortan auch Besucher der Stadt mit diesem unentgeltlichen Service bedienen. „Eine Win-Win-Situation sowohl für die Institutionen, als auch für potentielle Leiher“ wie in der damaligen Pressemitteilung zu lesen war. Der Erfolg dieser Zusammenarbeit stellte sich schnell ein, so dass angesichts eingesparter Marketingbudgets im Laufe des Corona-Jahres 2020 unter den Spitzen von Blomberg Marketing und der BVB die Anschaffung weiterer Pedelecs diskutiert wurde. Im September wurden nun die neuen BVB-Gefährte von Geschäftsführer Peter Begemann, der Geschäftsstellenbesatzung von Blomberg Marketing, Silvia Drake und Pia Schnittger, sowie den Vorsitzenden Kathrin Ridder und André Köller in den Dienst gestellt. Ab sofort stehen also vier Pedelecs der Marke Flyer für ausgedehnte Radtouren durch und um die Nelkenstadt zur Verfügung. Interessenten haben die Möglichkeit, Reservierungen in der Geschäftsstelle von Blomberg Marketing unter Telefon 0 52 35 / 50 28 342 vorzunehmen. Dank einer Werbeaktion der Blomberger Versorgungsbetriebe bleibt die Ausleihe weiterhin kostenfrei.